Akutbehandlung

Während des Anamnesegesprächs, welches in Akutfällen in der Regel zwischen 15 und 45 Minuten dauert, nehme ich alle Symptome und Veränderungen auf, die zur akuten Erkrankung gehören, und führe eine kurze Untersuchung durch.

Erhoben werden dabei:

• Causa = krankheitsauslösende Faktoren, sofern diese bestimmbar sind
• Lokalisation = Ort der Beschwerden
• Sensation = Art und Stärke der Empfindung
• Modalitäten = Art und Weise, wie und wodurch sich das Befinden
    bessert oder verschlechtert
• Begleitsymptome der Erkrankung = welche sonstigen Veränderungen,
    wie z.B. ungewöhnliches Verlangen nach bestimmten Nahrungsmitteln
    oder Stimmungsschwankungen sind aufgetreten

Die Miasmatik wird bei der Behandlung von akuten Erkrankungen nur berücksichtigt, wenn der Patient bereits in chronisch / miasmatischer Behandlung ist.